Restaurant La Plage des Eaux Vives Geneva

Genf: Neues Beach Restaurant & Bar – Plage des Eaux Vives

In idyllischer Lage mit Blick auf den See und den Jet d’Eau, einer 200 m2 großen, sonnenverwöhnten Terrasse, einer freundlichen Umgebung sowie lokaler und saisonaler Küche, wird die neue Brasserie am öffentlichen Strand von Eaux-Vives die Herzen der Genfer und Besucher der Stadt gleichermaßen erfreuen.

Das neue Restaurant de la Plage befindet sich am Ende des Piers am Strand von Eaux-Vives. Die moderne Architektur, die vom Genfer Büro LLJ entworfen wurde, besteht aus einer verzinkten Stahlkonstruktion auf Stelzen und einem Glaswürfel, um die umliegende Landschaft nicht zu beeinträchtigen. Die überdachte Terrasse von 200 m2 blickt auf eine 700 m2 große Promenade und bietet eine Kapazität von 230 Plätzen, 80 innen und 150 außen. Neben dem Essen im Lokal verfügt die Brasserie auch über eine Erfrischungsbar, an der man Egli Fish & Chips und Craft Beer mitnehmen und auf dem eigenen Strandtuch genießen kann.

Die eher raffinierte Dekoration mischt gekonnt die Codes einer Brasserie mit denen eines Strandrestaurants: Massivholztische, Designerstühle und eine weiße Steingutbar. Das Brasserie-Gefühl spiegelt sich auch in der Speisekarte des Hauses wider, die aus lokalen und saisonalen Produkten besteht und in einer freundlichen und entspannten Atmosphäre serviert wird.

Der Mann hinter dem Konzept

Ad

Bevor Aymon Choisy die Leitung dieser neuen Adresse übernahm, hatte er bereits im vergangenen Sommer die Besucher mit seinem Restaurantkonzept Les Vélos de la Plage begeistert, das auch in diesem Jahr wieder eingesetzt wird.

„Einzigartig“, „leistungsstark“ und „modular“, das sind die Adjektive, mit denen der Gastronom, sein neuestes Restaurant beschreibt. Der Genfer Unternehmer an der Spitze des Cheval Blanc in Carouge, seit 2006 leidenschaftlicher Verfechter der lokalen und saisonalen Küche, und Partner des Horace Cafés in La Jonction, wollte ein Restaurant, das allen zugänglich ist und erschwingliche Preise bietet: Craft Beer CHF 5 , Tagesgerichte zwischen CHF 18 – 23.

„Die moderne Architektur des Restaurants kann ein leicht schickes und gehobes Image vermitteln, das wir brechen wollten, indem wir eine Brasserie-Küche anbieten, die aus regionalen Produkten mit exzellentem Service hergestellt wird und dabei entspannt bleibt“, kommentiert der Manager.

Restaurant La Plage des Eaux Vives Geneva Aymon Choisy

Le Terroir auf dem Teller

In Zusammenarbeit mit dem Küchenchef des Restaurants, Laurent Wozniak, der sich in mehreren 5-Sterne-Häusern bereits einen Namen gemacht hat, angefangen bei Hôtel-Präsident Wilson, La Réserve de Genève und Beau-Rivage Palace in Lausanne, ist die Speisekarte einfach, aber großzügig gestaltet. Jede Saison gibt es ein neues Menü, 3 Vorspeisen, 4 Hauptgerichte mit Fleisch und GRTA-Label oder Schweizer Fisch, aber auch eine vegetarische Auswahl sowie hausgemachtes Eis zum Nachtisch. Das traditionelle Gericht des Tages wird in Form von 5 Optionen angeboten, die alle zwei Wochen geändert werden.

Herkunft im Fokus

Um die Karte der Transparenz vollständig auszuspielen, wird der Ursprung der verschiedenen Produkte direkt in die auf Tischsets gedruckten Menüs eingetragen. Die Weinkarte wird ebenso wie die Gerichte die Produzenten der Region mit einer Auswahl an natürlichen Weinen ehren, wird aber auch einige edle Tropfen aus anderen Ländern aufführen.

„Ich möchte, dass dieser Ort zu einem Fun Palace wird, einem wandelbaren Ort, der sich mit seinen Gästen und den Events weiterentwickelt“, sagt Aymon Choisy, der ein festliches Wochenende für die Eröffnung mit Musik lokaler Bands verspricht.

Reservierungen: reservation@restoplage.ch, www.restoplage.ch

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.